• Erdbeeren
  • Süß- und Sauerkirschen
  • Kirschpflaumen
  • Mirabellen
  • Eierpflaumen
  • Zwetschgen
  • Birnen
  • Walnüsse
  • Äpfel ca. 30 verschiedene Sorten
  • zudem 20 verschiedene Säfte (darunter verschiedene sortenreine Apfelsäfte!)
  • und 5 verschiedene Schorlen
05Dez
Mi 5.12.18/19:00 Uhr -
KK-Treffen
09Jan
Mi 9.01.19/19:00 Uhr -
KK-Treffen im Januar 2019

Du bist noch kein Ernteteiler? Dann kannst Du hier bei SoLaWi <<mitmachen>>!

Newsletter bestellen

Ernteteiler Login:

  • Auf das Schwein gekommen.
    Auf das Schwein gekommen.

Der Krämerhof

Glückliche Schweine inmitten von Feldern und Weinbergen

ein Bauernhof, zwei diplomierte Landwirte, die große Liebe, eine Vision, etwas fränkischer Starrsinn und viel Geduld! Dies sind die Zutaten aus denen inmitten der fränkischen Weinberge ein neuartiger und tiergerechter Schweinebetrieb entstanden ist. Im selbstentworfenen und eigenhändig gebauten Stall haben die Tiere alle Freiheiten zwischen Box, Freilauf und Streu zu wechseln. Gehalten in Kleingruppen, nach Demeter Richtlinien ernährt und mit dem eigenem Transporter weitestgehenst stressfrei transportiert entsteht hier ein ursprüngliches und naturbelassenes Lebensmittel.

*Erzähl mir mehr...

Produkte

  • Schweinefleisch nach Demeter Richtlinien
  • verschiedene Fleischpakete
  • Wurstwaren aus Schweinefleisch

Mitarbeit

  • Erntehilfe bei der Obst- und Futterernte
  • Mithilfe bei verschiedenen Baumaßnahmen auf dem Hof

Mitmachen

  • Bitte an den Hof oder Koodinator wenden

Ansprechpartner

Krämerhof

Christine & Wolfgang Krämer

09339-989252

Koordinator

Klaus Meier

0171 80 88 730

Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Biohof Walz

Amberg Schäflohe – ein kleiner Ort, jedoch mit einem ganz besonderen landwirtschaftlichen Betrieb.
Einem Demeter Familienbetrieb, der mit so viel Leidenschaft und Herzblut betrieben wird, dass man gar nicht anders kann, als sich hier wohl zu fühlen.
Hier ist alles noch so, wie es in der Landwirtschaft sein sollte.

 

Der Demeter Demonstrationsbetrieb von Andreas und Michaela bietet eine art- & wesensgerechte Tierhaltung, von der man in Form von Rindfleisch, Wurst, Gockeln oder Eiern profitieren kann.
Ihr Steckenpferd ist der Anbau von speziellem Ur-Getreide. Hierbei handelt es sich nicht einfach nur um Weizen oder Dinkel, wie man ihn überall bekommt. Hier wurden aus ein paar Körnern in jahrelanger mühsamer Arbeit alte Getreidesorten gezüchtet und dadurch wiederbelebt.
Die Teilnahme an der Nürnberger SoLawi Bewegung ermöglicht es uns nun, diese alten Schätze und die vorbildiche Tierhaltung genießen & so erhalten zu können.

 

*Erzähl mir mehr... 

  • Weidehaltung im Familienverband.
    Weidehaltung im Familienverband.
  • Ich wollt ich wär ein Huhn.
    Ich wollt ich wär ein Huhn.
  • Zusammen ist man weniger allein.
    Zusammen ist man weniger allein.
  • Ein Huhn kommt selten allein.
    Ein Huhn kommt selten allein.
  • Dem ursprünglichen Geschmack auf der Spur.
    Dem ursprünglichen Geschmack auf der Spur.

Ansprechpartner

  • Sandra Kleimann
  • Stefan Beßler (Kassenwart)

Kontakt E-Mail:  sDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Produkte

  1. Wurstwaren & Rindfleisch
    (Weidehaltung, Familienverbund, Natursprung, 100 % Rauhfutter)
  2. "More...Huhn" Projekt (Ei, Huhn, Bruderhahn)
    (Freilandhaltung, brudermordfrei, 100% Bio Fütterung)
  3. "More...Bratgockerl" Projekt(Freilandhaltung, Zweinutzungshuhn, 100% Bio Fütterung)
  4. Ur-Getreide
    (Nudeln, Getreidereis, Mehl, Gries, Körner aus unverändertem Saatgut aus der Saatgutbank)
  5. Bayerisches Liebesgras (Zwerghirse)
    (glutenfrei)

Den Hof kennen lernen?

  • Hof Aktionen
  • Hofbesichtigungen
  • SoLawi Arbeitstreffen
  • gemütliches Beisammensein

 

Mitmachen

  • Und so geht's..
  • Teilnahmererklärung & Hofbeteiligung
  • SoLawi Flyer
  • Spargel aus Leidenschaft.
    Spargel aus Leidenschaft.

Gemüsehof Volland

Ein Hof mit Geschichte vor den Toren Nürnbergs!

Das ist der Bioland-Gemüsehof Volland in Neunhof.

Seit 2003 ist der Hof in Besitz von Ursula Volland. Mit ihrer Lebensgefährtin Christiane Wilde entschied sie sich 2013 ökologischen Landbau nach Bioland Richtlinien zu betreiben. Der Biogemüsehof liegt in Neunhof im Knoblauchsland und ist 1694 erstmals erwähnt. Der Hof ist damit denkmalgeschützt, hat eine Größe von ca. 8 ha und ist ein überwiegender Freilandbetrieb. Seit dem Frühjahr 2018 gibt es ein kleines Gewächshaus und einen Folientunnel, die wir gemeinschaftlich errichtet haben.

Ursula und Christiane sind mit Leib und Seele Gemüse-Profis.

 

*Erzähl mir mehr...

Mitarbeit

  • Gewächshausbau
  • Folientunnelbau
  • Mithilfe auf dem Acker

Die Mitarbeit ist freiwillig.

 

Produkte

  • Kartoffeln, Karotten
  • Salate wie z.B. Lollo, Eichblatt, Kopfsalat, Zuckerhut
  • Gurken, Radieschen, Spinat, Kohlrabi
  • Knollensellerie, Pastinaken, Rote Beete
  • Weißkohl, Rotkohl, Wirsing, Romanesco, Rosenkohl
  • weißer und grüner Spargel
  • und vieles mehr...

 

Ansprechpartner

Gemüsehof Volland

Ursula Volland und Christiane Wilde

01522 8641603

 

Koordinatorin

Jenny Catsam

0176 34638650

 

 Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Solidarische Gemeinschaft am Reimehof

Ein Ziegenhof in der Hersbrucker Alb

Ein ehemaliger fränkischer Landgasthof, Ziegen und zwei Ponies - das ist der Reimehof - fernab vom Getöse riesiger Maschinen. Wir bewirtschaften ca. 20ha Grünland und von diesem Land leben unsere Ziegen. Deren Milch wird von uns gemolken und verarbeitet in unserer eigenen Hofkäserei. 

UND DAS SCHMECKT MAN!

 *Erzähl mir mehr...

  • Hm - lecker.
    Hm - lecker.
  • Hast du Bock?
    Hast du Bock?
  • ZUSAMMENHÄNGE ERLEBEN.
    ZUSAMMENHÄNGE ERLEBEN.
  • MECKERST DU NOCH ODER ÄNDERST DU SCHON.
    MECKERST DU NOCH ODER ÄNDERST DU SCHON.
  • POP ziegen ART ziegen POP ziegen ART
    POP ziegen ART ziegen POP ziegen ART

Produkte

  • Ziegenschnittkäse
  • Ziegenbergkäse
  • Ziegenweichkäse
  • Ziegenjoghurt
  • Ziegenfrischkäse

Mitarbeit

Wir machen Aktionstage mit:

  • Heu machen
  • Weidezäune aufstellen
  • Holz spalten
  • Gemeinsam Kochen
  • Stall ausmisten
  • Käserei reinigen

Die Mitarbeit ist freiwillig.

 

Mitmachen

Anmeldeformulare und Infos:

Ansprechpartner

Reimehof

Andrea Spoerry

09152 92 87 963

Koordinator

Andreas Gebert

0911 59 679 722

 Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Hofimpression Wildensteiner Schafhof
    Hofimpression Wildensteiner Schafhof

Der Wildensteiner Schafhof

Der Wildensteiner Schafhof hat es sich zur Aufgabe gemacht, gefährdete Schafrassen – ob auf der Roten Liste oder noch nicht – zu erhalten. Dies geschieht durch Zucht und Nutzung. In historischem Gemäuer und darüber hinaus ist Platz für Menschen und Tiere. Ziel ist es, insbesondere den Verbraucher für den ganz praktischen Wert der wunderschönen Tiere zu begeistern.

*Erzähl mir mehr...

Produkte

  • Lamm-, Schaf- und Ziegenfleisch, Hackfleisch, Bratwurst, Schinken, Innereien
  •  Unterschiedliche Rohwollen (Spinnen und Filze),
  • Edle Felle
  • Schnäpse, Saft und Gedrechseltes von der Streuobstwiese

Mitarbeit

Es werden aktive Partner zur Mitarbeit gesucht.

Mitmachen

Die SoLaWi ist auf ein partnerschaftliches Verhältnis zu den Verbrauchern aus.

Ansprechpartner

Wildensteiner Schafhof

Peter Dobrick

0908 22 195

Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lillinghofer Obstbauern

In dem kleinen idyllischen Örtchen Lillinghof bei Schnaittach betreibt Familie Eckert ihren Obsthof.  Wenn man von Süden nach Lillinghof fährt, fällt der Blick auf ihren etwa 8 ha großen Streuobsthang wo oben zwischen den Baumwipfeln die 6 Häuser des Ortes herausschauen.
Der leidenschaftliche Einsatz der Familie Eckert für eine behutsame, respektvolle und zukunftsfähige Bewirtschaftung der Natur sowie die Erhaltung alter Obstsorten, die sich heute eigentlich nicht mehr wirtschaftlich anbauen lassen, aber durch ihren sortentypischen Geschmack herausragen, haben uns überzeugt. Durch die Teilnahme des Hofes an der SoLawi kann Familie Eckert dieser Form des Obstanbaus weiter nachgehen. Sie möchten nicht mehr, dass ihr Land und ihre Produkte als wirtschaftliche Güter gesehen werden, sondern dass ihnen Respekt und Ansehen entgegen gebracht werden. Wir profitieren von dem hervorragenden Obst, welches nicht nur Nahrungsmittel sondern Lebensmittel ist. Natürlich wird das Obst nach Biolandrichtlinien angebaut.

 *Erzähl mir mehr...

  • Dem Ursprung auf der Spur.
    Dem Ursprung auf der Spur.

Produkte

  • Erdbeeren
  • Süß- und Sauerkirschen
  • Kirschpflaumen
  • Mirabellen
  • Eierpflaumen
  • Zwetschgen
  • Birnen
  • Walnüsse
  • Äpfel ca. 30 verschiedene Sorten
  • zudem 20 verschiedene Säfte (darunter verschiedene sortenreine Apfelsäfte!)
  • und 5 verschiedene Schorlen

Ansprechpartner

Koordinator

Angelika und Ulrich Günzel

 Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitmachen

Hofbeteiligung ausfüllen und Ernteteiler werden

Mitarbeit

Hofaktionen